"Die Jungs haben sich gut verkauft"

VOLLEYBALL U20 des TV Biedenkopf belegt bei hochklassigem Hessenmeisterschaftsturnier Platz vier

Die U20-Volleyballer des TV Biedenkopf (hinten, von links) Levin Moog, Lukas Eberhart, Tim Achenbach, Lukas Fatrai; (vorne, ab 2. v.l.) Bojan Cigoja, Tim Kroh, Luka Siler, Matthias Mann, Laurenz Heikaus und ihr Trainer Wolfhard Glodde freuen sich über einen starken vierten Platz bei der Hessenmeisterschaft in eigener Halle. (Foto: privat)

Die junge Mannschaft vom Gastgeber TV Biedenkopf tat im spannenden Titelkampf ihr Möglichstes und erspielte sich den vierten Platz. In der Vorrunde setzten sich Tim Achenbach, Bojan Cigoja, Lukas Eberhart, Lukas Fatrai, Laurenz Heikaus, Tim Kroh, Matthias Mann, Levin Moog und Luka Siler gegen den SSV Brensbach mit 25:13 und 25:23 durch, hatten aber gegen den späteren Finalisten TG Rüsselsheim (ebenso wie die Brensbacher Jungen) keine Chance.

Als Gruppenzweiter trafen die Hinterländer im Halbfinale auf den TuS Kriftel, der im letzten Jahr bei den Deutschen Meisterschaften die Bronzemedaille erkämpft hatte. Der heimische Nachwuchs zog sich achtbar aus der Affäre und ging weiterhin motiviert in das Spiel um Platz drei gegen den TV Waldgirmes, der sich der TG Rüsselsheim hatte glatt geschlagen geben müssen. Der körperlich überlegene Nachwuchs des Zweitligisten aus Lahnau gewann mit zweimal 25:15.

Trainer Wolfhard Glodde war mit seinen Schützlingen dennoch zufrieden: "Die Jungs haben sich gut verkauft. Bis auf zwei Spieler gehören alle noch zur U18, zwei sogar zur U16. Das Potenzial ist da, damit werden wir arbeiten".

In einem fantastischen Endspiel setzte sich der TuS Kriftel knapp mit 2:1 gegen die TG Rüsselsheim durch. Das Spiel um Platz fünf gewann der SSV Brensbach mit 2:1 gegen die SSG Langen.

U16 holt Turnier nach Biedenkopf

- Männliche U16: Im südhessichen Langen spielte der U16-Nachwuchs des TV Biedenkopf ein tolles Qualifikationsturnier zur Hessenmeisterschaft. Mit dem zweiten Platz wurde die Teilnahme an den Landesmeisterschaften souverän sichergestellt. Die Hessischen Titelkämpfe werden nun am 15. Februar in Biedenkopf stattfinden. Im Fünferturnier überzeugten Bojan Cigoja, Luka Siler, Jens Fatrai, Aaron Simon, Paul Seibel, Joshua Thiemig, Ben Stremel und Silas Hansel mit 2:0-Siegen über Gastgeber SSG Langen, den TSV Hilders und die JSG Wiesbaden/Bleidenstadt. Etwas unglücklich wurde das letzte Spiel gegen den SSC Vellmar mit 1:2 verloren. "Platz eins wäre für die Gruppeneinteilung bei der Hessischen Meisterschaft besser gewesen. Vellmar war aber schon stark, deshalb ist alles okay", freute sich Trainer Wolfhard Glodde über die erfolgreiche Qualifikation seiner Mannschaft. Hinter Vellmar und Biedenkopf folgten im Abschlussklassement Wiesbaden/Bleidenstadt, Langen und Hilders.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet