Die "Tullamore Dudes" gewinnen

MUSIK Nach Bandcontest im "Franzis" ziehen drei regionale Bands in die nächste Runde

Die "Tullamore Dudes" aus der Wetterau gewinnen das Wetzlarer Stadt-Finale des SPH-Bandwettbewerbs und ziehen in die nächste Runde in Darmstadt ein. Mit dabei sind auch drei Bands aus der Region. (Foto: M. Fritsch)

Die Gießener Band "Eins" und die Herborner Hard-Rocker "Impaect" belegten die Plätze zwei und drei. Sie alle ziehen in den Regionalentscheid ein, der in Darmstadt stattfindet.

"Rocco" und "Boe" sind die "Tullamore Dudes" aus Ranstadt in der Wetterau. Mit ihren Akustik-Gitarren und dem zweistimmigen Gesang spielten sie überzeugenden Akustik-Irish-Folk, wie man ihn in den besten irischen Pubs kaum zu hören bekommt. Sie besangen Seeräuber, Freundschaften ("Since a long time") und den Durst ("Slánte").

Wetzlarer Band "Back Step" bekommt vom Veranstalter eine "Wild Card" für die nächste Runde

Seit 2014 gibt es das Duo. Beide entfachten auf der Bühne eine große Spiel- und Feierstimmung, die das Publikum mitriss. Zu zweit spielten sie die anderen Bands einfach "an die Wand".

Gleich mit sieben Musikern enterten "Eins" aus Gießen die Bühne. Ihre vielseitige Mischung aus Folk, Rock und Reggae war nicht nur liebevoll inszeniert, die deutschen Texte waren auch niveauvoll und eingängig. Die hauptsächlich mit Saxophon unterlegten Refrains blieben im Gedächtnis hängen. Seit 2015 gibt es diese Band, die ebenfalls gute Feierstimmung verbreitet. Mit Einflüssen von "Red Hot Chili Peppers", "Clueso" und "Kings of Leon" ist ihre Musik vielschichtig.

Mit "Hard & Heavy-Rock" beglückten "Impaect" aus Herborn das "Franzis". Sie kamen als fünfte Band auf die Bühne, rissen das zu diesem Zeitpunkt schon etwas müde Publikum aber sofort mit. Hauptsächlich die beiden E-Gitarren und die Coolness des Sängers sorgten in dem überhitzten "Franzis" für eine schweißtreibende Atmosphäre. Seit 2014 gibt es diese Band, die ihr Gespür für schnellen Rock’n’Roll eindrucksvoll bewies.

Nicht nur diese drei Bands kommen in den Regionalentscheid. Die Bands "Halb Acht" aus Freudenberg und "Back Step" aus Wetzlar bekamen vom Veranstalter eine "Wild Card" für die nächste Runde. Insgesamt bespielten die sieben Bands viele Genres. So boten "Black Out" aus Marburg deutschen Rap und "Scenario Five" spielten einfachen Rock.

Der SPH-Bandcontest wird von Musikern für Musiker ausgerichtet. Die Publikumsstimme zählt zu fünfzig Prozent. Der Wettbewerb findet in Deutschland und Österreich statt.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet