Dolinen sind keine Müllkippen

Illegale Entsorgung wird verfolgt und geahndet

Eine der Dolinen in Breitscheid, die als Naturdenkmale ausgewiesen sind.

(Foto: Burkhard Clever)

Das Kalkgebirge rund um die Gemeinde Breitscheid mit seinen Karsterscheinungen wie Höhlen und Einsturzdolinen ist in Hessen einmalig.

Die Dolinen sind dabei für den Betrachter am ehesten erkennbar. Plötzlich steht man vor einer Vertiefung im Boden, deren Ursache sich nicht auf Anhieb erschließt. Regenwasser hat das Kalkgestein im Untergrund über lange Zeiträume gelöst und ausgehöhlt und das Deckgestein zum Einsturz gebracht. Zwei dieser Dolinen in Breitscheid sind als Naturdenkmale ausgewiesen.

Umso bedenklicher ist es, dass diese Vertiefungen im Gelände immer wieder von interessierten Bürgern als Lagerstätte für Abraum aller Art genutzt werden. "Abgesehen von der Beeinträchtigung seltener Naturerscheinungen handelt es sich schlicht um Fälle illegaler Abfallentsorgung, die die Gemeinde als zuständige Abfallbehörde verfolgen und ahnden muss. Sollten Naturdenkmale betroffen sein, wird auch die untere Naturschutzbehörde tätig" so der Erste Kreisbeigeordnete und Naturschutzdezernent Heinz Schreiber. "Es handelt sich, so Schreiber weiter, um wertvolle Elemente unserer Kulturlandschaft, die nicht dem Zugriff von jedermann offen stehen".

Kontakt beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema: Burkhard Clever, Natur und Umwelt, Tel. 06441 407-1745, E-Mail: burkhard.clever(at)lahn-dill-kreis.de.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet