"Dorfweihnacht" in Frohnhausen lädt mit Krippe zum Verweilen ein

Frohnhausen. (hjb). Vor der ev. Kirche in ist ein kleines Dorf entstanden, das vom 27. November bis 18. Dezember geöffnet ist. Unterschiedliche Gruppen zeigen jeweils ab 18 Uhr von Donnerstag bis Sonntag ein besonderes Programm in und um die Frohnhäuser Kirche mit Krippe, Ochs und Esel. In Holzbuden gibt es Speis und Trank, Gebasteltes und mehr. Das Weihnachtsdorf hat im vergangenen Jahr viele Freunde gefunden. "Wir haben aus dem Vorjahr gelernt und den Weg von der Kirche zum 'Haus der Begegnung' in diesem Jahr extra breiter angelegt, um die vielen Menschen besser fassen zu können. An den Abenden kommen etwa sechshundert Menschen zum Kirchplatz" sagt Pfarrer Wolfgang vom Dahl.

Jürgen Graf erzählt, die vielen benötigen Holzbalken für den Wandelgang hat eine Firma aus Wissenbach dem Team geliehen. "Wir werden die Balken wieder abbauen und im Januar der Firma zurückbringen".

Am bewährten Konzept will die Kirchengemeinde festhalten: Von Donnerstag auf Sonntag gestalten unterschiedliche Gemeindegruppen aus dem Dillenburger Ortsteil einen kurzen Programmpunkt in der Kirche. Im Anschluss laden die Buden und Stände zum Bummeln und Verweilen vor der Kirche ein. Der überdachte Weg schützt die Menschen vor Regen. Trockenen Fußes können die Besucher von der Kirche zum "Haus der Begegnung" laufen. Hier werden Kaffee und Kuchen und wieder eine warme Suppe gegen Spende angeboten. Für die Kinder soll es Würstchen und Getränkepunch geben, die Erwachsenen können am Lagerfeuer Glühwein kosten oder an den Buden das ein oder andere kleine Geschenk erwerben.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet