Drei Verletzte auf dem Ring

Wettenberg (red). Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag auf dem Gießener Ring an der Anschlussstelle Wettenberg. Laut Polizei war auf der B 429 ein 63-Jähriger in einem Fiat von Krofdorf in Richtung Gießen unterwegs und hätte an der Ampel am Umspannwerk halten sollen, weil sie auf "Tot" stand. Das tat er nicht. Er stieß daraufhin mit einem Subaru zusammen, der von der Autobahn 480 aus Heuchelheim kam und nach links Richtung Wettenberg abbiegen wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Subaru um 180 Grad gedreht und stieß gegen einen Ampelmast. Die beiden Menschen in dem Subaru wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der polnische Fahrer des Fiat verletzt sich leicht.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet