Dünsbergverein steigt auf Fahrräder

Biebertal-Rodheim-Bieber 30 Mitglieder des Dünsbergvereins sind nach Forchheim gereist, um vier Tage lang Radtouren zu unternehmen. Jürgen und Sabine Lenkl hatten die Fahrt organisiert. Die Teilnehmer radelten zunächst von Neustadt an der Aisch auf einem Teil des Aischtalradweges. Ein längerer Verpflegungsstopp wurde im Brauhaus auf dem Kreuzberg eingelegt. Von Weitem sieht man die Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg. Endziel der Tagestour war Forchheim im Regierungsbezirk Oberfranken. Einzigartig ist der Kellerwald in Forchheim, der mit über 20 Kellerwirtschaften auch der größte Biergarten der Welt genannt wird. Am nächsten Tag wurde eine Radtour nach Bamberg auf dem Regnitzradweg unternommen. Die Stadt Bamberg ist Weltkulturerbe und wird auch als fränkisches Rom bezeichnet. Eine Brauereiwanderung in der Region Aufseß stand ebenfalls auf dem Programm. Am letzten Tag der Tour befuhren die Radler dem Regnitzradweg nach Nürnberg. Auf den Weg nach Nürnberg wurden die Städte Erlangen und Führt passiert. Nach 40 Kilometern Radweg wurden die Räder bei Nürnberg verladen und es ging zurück nach Biebertal. (kt/Foto: privat)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet