Ein Hauch Frankreich in Hessen

Gemeinschaft Seit 25 Jahren gibt es den Boule-Club "La Pétanque" Schöffengrund

Vorsitzender Günter Uhl (v. l.) mit Erich Pritz, Horst Schmidt, Christel Rech, Doris Schmidt, Stefan Rech, Marion Günther, Gisela Wolf, Annette Pless, Christina Hormel, Heidi Uhl und Friedrich Hormel. (Foto: Homberg)

Der Vereinsvorstand nahm das zum Anlass, die kleine Feier am Boule-Platz mit der Jahreshauptversammlung zu verknüpfen. Geehrt wurden für 20-jährige Mitgliedschaft Erich Pritz, Horst Schmidt, Doris Schmidt, Gisela Wolf und Anette Pless sowie für 25 Jahre Christel Rech, Stefan Rech, Christina Hormel, Eberhard Jung und Christoph Uhl. Ebenfalls für 25 Jahre geehrt wurden die Gründungsmitglieder Günter Uhl, Heidi Uhl (beide sind von Anfang an im Vorstand), sowie Marion Günther und Friedrich Hormel. Günter Uhl (1. Vorsitzender), Thomas Günther (2. Vorsitzender), Kassiererin Anette Pless und Schriftführerin Heidi Uhl wurden einstimmig wiedergewählt.

In seinem Rückblick erinnerte Uhl an die Entstehung des Vereins. Die Idee wurde geboren aus der Partnerschaft Schöffengrunds mit dem französischen Chauray.

Die Geschichte begann in Chauray

1991 hatten die französischen Freunde bei einem Besuch der Partner aus Mittelhessen das Kugelspiel vorgestellt. Initiator Karl-Heinz Segger gewann damals mit seinem französischen Partner Joel Blais ein kleines Turnier und erhielt einen Pokal, den er spontan zum Wanderpokal erklärte. Am 20. November 1991 wurde der Boule-Club "La Pétanque" in Schwalbach aus der Taufe gehoben. Gespielt wird auf dem eigenen 15 mal 12 Meter großen Platz oberhalb des Schwalbacher Sportplatzes. Aktuell besteht der Boule-Club 50 Mitglieder. (ho)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet