Ein Sonntag für alle Sinne

Emmeliusmarkt  In Aßlar gibt es Musik, Schnäppchen und Häppchen

Beim Emmeliusmarkt lässt es sich prima gemütlich verweilen. (Foto: Pöllmitz)

So steht der Markt in diesem Jahr auch unter dem Motto: „Wir werden 40“. Zwar gibt es den schönen Ort nachweislich schon sehr viel länger, aber die Stadtrechte erhielt Aßlar vor genau vier Jahrzehnten.

Die Palette der Leckereien reicht vom Flammkuchen über die Wildbratwurst bis zur geräucherten Forelle

Im Mittelpunkt des Marktgeschehens steht das kulinarische Angebot. Festes und Flüssiges für nahezu jeden Geschmack gibt es an den Ständen und Buden.

Die Palette der Leckereien reicht vom Flammkuchen bis zur Wildbratwurst.

Erstmals gibt es auch Fischbrötchen und geräucherte Forellen, die der Angelsportverein an einem eigenen Stand anbietet. Auch das Weingut Frey-Hoos ist mit seinen edlen Wein- und Sektspezialitäten vor Ort. Das bunte Treiben beginnt um 11 Uhr.

Bis 18 Uhr bieten auf dem Krammarkt zahlreiche Händler die unterschiedlichsten Dinge feil. E

in Bummel zwischen den Marktständen lohnt sich also auf jeden Fall – zumal nachmittags auch die Geschäfte geöffnet haben. Im Foyer des Dr.-Werner-Best-Hauses werden im „Marktkaffee“ von der Gymnastikabteilung des FC Bechlingen selbst gebackener Kuchen und Kaffee serviert.

Zur Unterhaltung tragen „Die Zwo + Eine“ mit Livemusik bei.

Für die jüngsten Besucher werden zudem Ballons modelliert. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet