Ein Wochenende für die Kinder

LANDESGARTENSCHAU Am Weltkindertag dreht sich alles um die kleinen Besucher

Schwingtücher, Hüpfburg, Slacklines und vieles mehr werden den Kindern auf der Landesgartenschau am Wochenende auf dem Platz vor der großen Veranstaltungswiese geboten. (Foto: Michael Hauer)

Helfer aus mehr als 80 Einrichtungen und Vereinen, etwa dem Deutschen Roten Kreuz, den Kindertagesstätten oder den Pfadfindern aus Gießen und Umgebung wollen dafür sorgen, dass der Tag für alle Kleinen unvergesslich wird. Mit von der Partie sind auch das Kinderhilfswerk Unicef, der Deutsche Kinderschutzbund und das Bündnis für Familie Gießen, die gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich am Samstag um 11 Uhr das Kinderfest offiziell eröffnen.

Auf so ziemlich allen Wiesen des Geländes wird etwas los sein

Anschließend geben sie auf der SWG-Bühne den Startschuss für eine neue Einrichtung in Gießen: Unter dem Namen "Little Bird" können Eltern künftig auf einem Online-Suchportal Kinderbetreuungsplätze in der Stadt finden. Vertreter des Jugendamtes, der freien Träger, der Eltern und der Kindertagespflege werden zudem das Portal und seine Funktionen vorstellen.

Vor allem aber ist für die kleinen Besucher am Samstag und Sonntag für ein vielfältiges Mitmachprogamm gesorgt. Auf so ziemlich allen Wiesen des Geländes wird etwas los sein. Da gibt es eine Märchenerzählerin, ein typisches Pfadfinderlager, eine Minifeuerwehr oder die Uniklinik, die den Besuchern Ernährungstipps gibt und den Kindern zeigt, wie man einen Gips anlegt. Auf dem Platz vor der großen Veranstaltungswiese steht eine Hüpfburg und es kann gemalt werden. Gießener Institutionen und Vereine bringen Slacklines und Schwingtücher mit und bieten Ballspiele an. Neben dem Gartenforum zeigen die Basketballer der "Gießener 46ers" ihr Können und schreiben sicher auch das eine oder andere Autogramm. An der LichtKirche können die Kleinen den ganzen Tag über mithelfen, eine Riesenkerze zu verzieren und kleine Lichttische zum Mitnehmen bauen. Auch eine Pflanzaktion ist dort geplant.

Auf drei Bühnen im Gelände ist außerdem Musik zu hören, auf der SWG-Bühne, der LichtKirche und einer eigens dafür aufgebauten Bühne am Grünen Klassenzimmer. Dort singen und spielen bekannte Kinderliedermacher aus der gesamten Republik wie Frederik Vahle, Wolfram Eicke, Gerd Schöne oder Rumpelstil und zeigen, dass sie im Herzen selbst jung geblieben sind. Am Sonntag ab 14.30 Uhr tritt der aus dem Fernsehen bekannte Kinderliedermacher Reinhard Horn zusammen mit dem eigens für die Landesgartenschau ins Leben gerufenen Gießener Kinderprojektchor an der LichtKirche auf.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet