Ein halbes Jahr geprobt

AUFFÜHRUNG Schüler zeigen Musical auf der Landesgartenschau

300 Beteiligte bereiten sich auf die Aufführung vor: Am 21. September erwarten die Schüler der Ludwig-Uhland-Grundschule ein großes Publikum bei der Landesgartenschau. (Foto: Ewert/GA)

Die Schule führt in den ersten beiden Wochen des neuen Schuljahres diese einzelnen Teile in intensiven Proben zu einem runden Ganzen zusammen. Die Aktiven treffen sich am Donnerstag zur Generalprobe auf der großen SWG-Bühne auf dem Landesgartenschaugelände. Alle mehr als 300 Beteiligten feiern dann am Freitag mit einem gemeinsamen Spaghetti-Essen auf dem Schulhof das Ende aller ihrer vorbereitenden künstlerischen Bemühungen - und machen sich Mut für Sonntag.

Autor Frederik Vahle widmet seine Kunst vor allem den Kindern

Und dann hoffen sie, dass am 21. September um 11 Uhr ein großes Publikum vor der SWG-Bühne versammelt ist, um sich an der Premiere und zugleich einzigen Aufführung eines großen Werkes mit vielen kleinen Mitwirkenden zu erfreuen.

Nun gab es die Gelegenheit, bei den Proben, die nach langer Anlaufzeit auf die Ziellinie einbiegen, anwesend zu sein und hineinzuschnuppern in das, was die Zuschauer am Sonntag - bei hoffentlich guten Witterungsbedingungen - erwartet. Und am Ende mit den verantwortlichen Protagonisten zu sprechen. Das ist zum einen der Autor Fredrik Vahle - Jahrgang 1942 - selbst, der seine Kunst vor allem den Kindern widmet, für sie schreibt, dichtet und komponiert - und, wann immer möglich, mit ihnen agiert, schauspielert, singt. Und im Falle der Ludwig-Uhland-Schule ist das derzeit in besonderer Weise möglich. Denn ausnahmslos alle LUS-Grundschüler - auch jene, die als Abc-Schützen erst einige Tage Teil der Schülerschaft sind - wirken beim Musical "Traum der Tiere" als Schauspieler, Tänzer oder als Chorsänger mit.

Den Chor leitet Johanna Grebeldinger. Für die Choreografie hat sich das Kollegium der LUS professionelle Hilfe "ins Boot geholt": Masae Nomura, Musik- und Theaterpädagogin am Stadttheater Gießen, und die freischaffende Theaterpädagogin Johanna Herbel. Für das Bühnenbild zeichnen Claudia Jirka und Christiane Hahne verantwortlich, für das Programmheft Katrin Alter und Claudia Jirka. Letztere, als langjähriges Schulelternbeiratsmitglied mit der Schule und ihren Möglichkeiten bestens vertraut, führt und hält als Koordinatorin alle Teile des Ganzen zusammen.

Ein wenig Herzklopfen kann auch Schulleiter Jan Schneider nicht leugnen angesichts eines künstlerischen Vorhabens, das es in dieser Form in Gießen noch nicht gab. Ein Projekt, hinter dem laut Schneider alle Schüler, Lehrer und Eltern stehen. Ein Vorhaben, das das neue Schuljahr an der Ludwig-Uhland-Schule für alle Schüler mit zwei Projektwochen hintereinander beginnen lässt.

Das Musical, in dem bei der Gießener Aufführung neben dem Chor auch Fredrik Vahle selbst als Sänger auftreten wird, wurde in unterschiedlichen Fassungen bereits in Düsseldorf, Hamburg, Ludwigshafen und Salzböden aufgeführt. "Diesmal", so Vahle, "ist aber etwas ganz Besonderes dabei herausgekommen beziehungsweise etwas ganz Besonderes zu erwarten."


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet