Erhard Hanisch gibt nach 25 Jahren die Führung ab

VEREINSLEBEN Driedorfer "Germania" zählt noch 17 Aktive

Der neue geschäftsführende Vorstand (v. l.): Erhard Hanisch (2. Vorsitzender), Klaus Jung (1. Vorsitzender), Berthold Smoczyk (Kassierer) und Hermann Paul (Schriftführer). (Foto: privat)

In der Hauptversammlung wurde am Wochenende Klaus Jung für ein Jahr zum Vorsitzenden gewählt. Eigentlich hatte Jung im Vorfeld seine Bereitschaft signalisiert, und am Freitagabend dann überraschend abgelehnt, den Chefposten zu übernehmen.

Er hatte den "Rückzug" mit seinem Wohnort Herborn begründet, der doch die erforderliche Nähe zu Driedorf und dem Verein vermissen ließe. Er willigte dann noch ein, weil ihm das Führungsgremium Unterstützung zusagte.

Als Stellvertreter wird der bisherige Vorsitzende Erhard Hanisch fungieren. Kassierer Berthold Smoczyk und Schriftführer Hermann Paul  behalten ihre Ämter. Als Beisitzer fungieren Antonio Mora, Hans Achim Braselmann, Peter Hammermüller und Alfred Körber. Um die Noten kümmern sich Gerhard Weyel und Antonio Mora. Die Fahne hält weiterhin Antonio Mora hoch.  .

Zur Versammlung war nur ein kleines Häufchen von 12 Aktiven gekommen; Chorleiter Olaf Engelbert musste sich wegen Erkrankung abmelden.

Schriftführer Hermann Paul  ließ noch einmal die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr Revue passieren. Vorsitzender Erhard Hanisch dankte allen für die geleistete Mitarbeit bei den 44 Proben. Kein Termin musste ausfallen. Ein kleines Präsent gab es für die fleißigen Probenbesucher. An der Spitze findet sich Hermann Paul  mit 42 Einsätzen. Es folgen   Alfred Körber (41), Gerhard Weyel (40), Peter Hammermüller (39),  Berthold Smoczyk und Hans Achim Braselmann ( je 38).

2014 gehörten der "Germania" 17 Aktive, 55 Passive sowie sechs Ehrenmitglieder an. Ein besonderes Erlebnis war sicherlich die Teilnahme an der Matinée des Dillsängerbundes auf dem Herborner Marktplatz, wo der Chor eine Kostprobe seines Könnens gab.

Verein braucht Einnahmen

Selbstverständlich stehen auch schon für das neue Jahr Termine fest. Neben Ständchen, Gottesdienstmitgestaltungen und Seniorenfeiern wird der Chor beim Frühlingskonzert des MGV "Hoffnung" Roth am 21. März im Bürgerhaus Driedorf mitwirken sowie beim Gruppensingen der Westerwaldgruppe am 25. April in der Ulmtalhalle und beim eigenen Herbstkonzert am 17. Oktober in Driedorf zu hören sein.

Da der Tätigkeitsbericht des Chorleiters wegen dessen Erkrankung ausfiel, konnte Vereinskassierer Bertold Smoczyk die Kassenlage erläutern. Sein Fazit: "Es  gibt nicht viel zu sagen. Nur so viel: Wir haben kein Geld mehr!" Bei einer Gegenüberstellung der Ein- und Ausgaben mit "trockenen Zahlen" zeigte er der Versammlung auf, "was die Stunde geschlagen hat".

- Kontakt: Klaus Jung, Telefon: (0 27 72) 5 76 19 30.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet