Erinnern in Paris

Wetzlar Fünf Tage lang ist eine Gruppe junger Erwachsener aus Mittelhessen mit dem Gemeindedienst des Evangelischen Kirchenkreises Wetzlar in Paris unterwegs gewesen. Unter Leitung von Gemeindedienstreferent Rüdiger Henke haben sie Orte der Erinnerung an die Gewalt der Kriege und der Bemühung um den Frieden besucht. So begann ein erster „Friedensgang“ am „Platz Trocadéro und des 11. November“, der an den Waffenstillstand nach dem Ersten Weltkrieg erinnert, bis ins Marsfeld zur „Mauer des Friedens“, auf der in 32 Sprachen das Wort für „Frieden“ eingraviert ist. In guter Erinnerung blieb den jungen Erwachsenen Paris auch durch den Besuch von Versailles und weiterer Sehenswürdigkeiten der französischen Metropole wie der berühmten Kirche Notre Dame. (bkl/Foto: privat)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet