Es ist Zeit für ein strahlendes Blau

Kenner hochwertiger Uhren von Maurice Lacroix und anderen Markenherstellern: Wolfgang Kroel (links) Leiter der Uhrenabteilung bei Juwelier Palm und Geschäftsinhaber Jörg Palm. (Foto: Keller)

Kenner hochwertiger Uhren von Maurice Lacroix und anderen Markenherstellern: Wolfgang Kroel (links) Leiter der Uhrenabteilung bei Juwelier Palm und Geschäftsinhaber Jörg Palm. (Foto: Keller)

Seit 1835 im Geschäft: Das Traditionshaus Juwelier Palm in der Krämerstraße. (Foto: Keller)

Bild 1 von 3

Egal ob Ohrringe, Colliers oder Ringe, das Team von Juwelier Palm bietet große aber auch kleine Geschenke für nahezu jeden Anlass. Auch jetzt kurz vor Weihnachten, wenn mancher im Geschenke-Stress steckt, nehmen sich die Mitarbeiter und Geschäftsinhaber Jörg Palm die Zeit für kompetente und ausführliche Beratung.

Einen ganz besonderen Fokus legt das Traditionshaus bereits über Jahre hinweg auf hochwertige Uhren. Darunter auch die neuen Modelle der Schweizer Uhrenmanufaktur Maurice Lacroix, die eine echte Uhren-Ikone aus den 1990er Jahren neu erfunden hat.

Das Streben, eine Uhr zu schaffen, die von vielen Menschen aufgrund ihres einzigartigen Designs erkannt wird, ist vielen Uhrenmarken gemein. In den 1990er Jahren verfügte Maurice Lacroix über eine solche Uhr: die Calypso. Dieser legendäre, äußerst erfolgreiche Quarzzeitmesser zierte die Handgelenke vieler stilbewusster Menschen.

2016 hat die avantgardistische Schweizer Uhrenmarke diese berühmte Uhr überarbeitet und ihr einen passenden Namen gegeben: Aikon. Das Ergebnis ist ein Zeitmesser mit einem neuen, zeitgenössischen Design, das auf die ästhetischen Vorlieben von heute abgestimmt ist.

Dieses Jahr hat die Schweizer Marke einen neuen Aikon Chronographen eingeführt, der über ein strahlend blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff und ein passendes blaues Armband mit integriertem M-Logo verfügt. Der Aikon Chronograph in der 44 Millimeter-Variante  sorgt dank seines selbstbewussten Wesens für eine beeindruckende Präsenz am Handgelenk.

„Ähnlich wie andere Aikon Uhren überzeugt die Uhr durch ihre gute Ablesbarkeit und, dank eines durchdachten Gehäusedesigns, durch ihren angenehmen Tragekomfort“, erklärt Jörg Palm. Mit dem Aikon Chronograph habe Maurice Lacroix einen Zeitmesser geschaffen, der das Savoir-faire der Schweizer Uhrmacherei und das Design-Know-how des Unternehmens vereine.

Die Gelegenheit, Juwelier Palm in der Wetzlarer Altstadt noch einen kurzfristigen Besuch abzustatten, besteht noch bis zum Samstag vor Heiligabend jeweils bis 18 Uhr.

Kontakt: Juwelier Palm, Krämerstraße 5-7, 35578 Wetzlar, (06441) 45265, www.juwelier-palm.de (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema