Lesezeit für diesen Artikel (152 Wörter): 39 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Fahndung nach Liegeradfahrer

Dietzhölztal-Ewersbach (red). Die Polizei fahndet nach einem Liegeradfahrer, der am Mittwoch in Ewersbach ein elfjähriges Mädchen angesprochen haben soll.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Uh wie schlimm ein Mann ha ein Kind angesprochen (wenn es eine Frau gewesen wäre würde man hier keinen Artikel finden, das Antidiskriminierungsgesetz gilt aber denke ich auch für Männer odernicht?).
Vielleicht war er ja mehr
nur Ortsfremd und hatte sich verfahren.
AB hier gleich ne öffnetliche Suchaktion daraus zu machen ist unpassend!

Als mich einmal ein Mitbürger südlicher Herkunft angegriffen hat und ich strafanzeige erstattet habe wurde nichts unternommen, warum auch immer, da habe ich nach drei Monaten ein Standardschreiben bekommen der Täter war nicht zu ermitteln (Das Kennzeichen des Firmenfahrzeuges lag vor sowie eine gute Beschreibung).

Das kann ja wohl nicht sein. Ich spreche ab und an auch gerne ienmal Kinder an, z.B. wenn eine Kindergartengruppe im Gleichen Bus/Zug ist Frage ich wohin denn der Ausflug geht. Da muss ich denke ich in Zukunft aufpassen, sonst sitze ich am Ende noch 2 Jahre im Gefängnis und werde öffentlich angeprangert.
Mehr aus Lokalnachrichten