Fahrzeugübergabe auf offener Straße misstrauen

Autokauf  Verdächtige Anzeichen für einen Betrug

Misstrauisch werden sollen Käufer, wenn der Wagen an einer beliebigen Straßenecke oder Tankstelle übergeben werden soll, rät Silvia Schattenkirchner von der Initiative Sicherer Autokauf im Internet. Hinter der Initiative stehen neben dem ADAC und der Polizeilichen Kriminalprävention auch die Verkaufsplattformen mobile.de und Autoscout24.

„Auch wenn der Verkäufer den Käufer unter Druck setzt oder die Eintragung in den Papieren nicht mit dem Kaufvertrag übereinstimmen, ist von einem Kauf abzuraten“, empfiehlt Schattenkirchner. Geht der Verkäufer hingegen offen auf den Interessenten zu und kann konkrete Fragen zur Geschichte des Fahrzeugs beantworten, sei ihm eher zu trauen. (tmn)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet