Feuerwehren der Zukunft

Gießen (red). Zum vierten Mal suchten die Stadtwerke Gießen (SWG) und der Kreisfeuerwehrverband nach den freiwilligen Feuerwehren mit den kreativsten Ideen und den innovativsten Projekten. Sieger beim Wettbewerb "Feuerwehr der Zukunft" wurde die Freiwillige Feuerwehr Annerod. Die ehrenamtlichen Helfer haben eine Lösung für eine Herausforderung erarbeitet, vor der viele freiwillige Feuerwehren stehen. Es geht um die oftmals reduzierte Einsatzstärke während der Kernarbeitszeiten an Wochentagen - montags bis freitags zwischen 9 und 17 Uhr. Landrätin Anita Schneider, Mitglied der Jury beim Wettbewerb "Feuerwehr der Zukunft", betonte: "Der Wettbewerb zeigt, wie modern und innovativ unsere freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Gießen arbeiten. Die eingereichten Projekte machen dies deutlich und setzen Impulse für die Feuerwehrarbeit im Landkreis."

1500 Euro für den Sieger

Auf dem zweiten Rang folgte die Feuerwehr Großen-Linden, die ein innovatives Ausbildungskonzept verfolgt.

Die Feuerwehr Reiskirchen belegte mit ihrem Engagement für die Branderziehung in Grundschulen den dritten Platz.

Gemeinsam überreichten die Jurymitglieder Anita Schneider, SWG-Unternehmenssprecherin Ina Weller und Michael Weber, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, die Preisgelder: 1500 Euro für den Sieger, 1000 Euro für Platz zwei und 500 Euro für den Drittplatzierten.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet