Floristen sind Trend-Experten

Beruf  Im blumigen Umfeld kommt ihr kreatives Können voll zur Geltung

Floristinnen und ihre Kreativität sind am Valentinstag besonders gefragt. (Foto: colourbox)

Dennoch rücken zu diesem Tag Blumengeschäfte und damit Floristen und Floristinnen in den Vordergrund. Sie üben einen kreativen Beruf aus, zu dem auch die Liebe zur Natur, Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen gehören. In kaum einen anderen Beruf sind Kreativität, handwerkliche Fertigkeiten, der Umgang mit natürlichen Produkten und kaufmännisches Knowhow so eng miteinander verknüpft.

Jedes blumige Design aus der Hand des Floristen, so heißt es auf der Homepage des Fachverbands Deutscher Floristen), ist ein Unikat und garantiert nicht von der Stange. Das macht für viele Menschen den besonderen Reiz dieses Berufsbildes aus.

Das blumige Spektrum in der floristischen Praxis reicht vom Klassiker, dem gebundenen Strauß, über Brautschmuck und Raumdekorationen bis hin zur Trauerfloristik.

Immer ein Unikat, nicht von der Stange

Die von Floristen gestalteten Arrangements sind so vielseitig wie die Kunden und Anlässe, für die sie gearbeitet werden. Floristen haben viele Tätigkeitsfelder. Dazu gehört die Arbeit in einem Blumenfachgeschäft oder in jedem anderen blumigen Umfeld. Das kann der Großhandel sein, im Bereich Event-Floristik oder Dekoration und sogar auf Kreuzfahrtschiffen sind Floristen beschäftigt. Floristen sind Gestalter, Interieur-Spezialisten, Trend-Experten, Floral-Designer und Dienstleister rund um Blumen und Pflanzen aller Art. Langeweile kommt in diesem vielseitigen Beruf mit den Schwerpunkten Natur, Kreativität, Verkauf und Kommunikation garantiert nicht auf. (Fachverband Deutscher Floristen)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet