Fotokunst der Gegensätze

Das Fotografen-Trio Herbert Weller, Sonja Hönicke-Fischer und Heinz Gerhard Fischer mit Hüttenbergs Bürgermeister Christof Heller. (Foto: Weil)

Hüttenberg (jhw). Drei Fotografen der Fotofreunde Reiskirchen stellen im Rahmen der Serie "Kultur lokal" ihre Bilder im Hüttenberger Rathaus aus. Die Ausstellung ist eine Gemeinschaftsarbeit von Herbert Weller, Sonja Hönicke-Fischer und Heinz Gerhard Fischer. Immer wieder begeben sich die drei auf Fotoexkursionen. Die aktuelle Ausstellung ist ein Ergebnis dieser Streifzüge. Unter dem Motto "Stadt-Land-Fluss" sind Aufnahmen aus Großstädten zu sehen. Weil die Stadt eher nüchtern mit klaren Linien und rechten Winkeln ankomme, waren Land und Fluss den Künstlern als Gegensatz wichtig. Die weiche Strömung des Wassers in Fotografien von Flüssen und Bächen widerspreche den klaren, geraden Linien in Bildern moderner Bauwerke. Von diesen Gegensätzen lebe die Ausstellung, erläuterten die Künstler während der Eröffnung. Bürgermeister Christof Heller lobte die tolle Ausstellung. Der Verein habe sich bereits fünf oder sechs Mal mit wechselnden Künstlern in Szene gesetzt. Die Ausstellung ist zu den gewohnten Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zu sehen.

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet