Fröhliches Miteinander im vertrauten Flair

Trockene und liebliche Weine sowie köstliche Sekte aus verschiedenen Weinanbaugebieten warten beim Weinfest auf die Gäste.

Los geht es am Samstag, 5. August, um 17 Uhr. Sonntag (6.8.) wird das Weinfest von 11 bis 17 Uhr weiter fortgesetzt.

Trockene und liebliche Weine sowie köstliche Sekte aus den Weinanbaugebieten Rheinhessen, Nahe und der Pfalz schenken in diesem Jahr das Weingut Weinbach aus Ober-Flörsheim, das Weingut Michel aus Bad Sobernheim und die Winzergenossenschaft Kallstadt aus.

Neben dem exquisiten Weinangebot erwarten die Besucher köstliche Spezialitäten, präsentiert vom Familienbetrieb Alde mit seiner "Hexenküche", dem Restaurant "Kronenausschank" von Frau Reifenrath-Held sowie der Gaststätte  "Schwarzer Adler" der Familie Wykipil.

Erstmals wird eine "Äpplerbar" in Betrieb genommen

Erstmals wird auch Apfelwein auf dem Dillenburger Weinfest ausgeschenkt. Die "Herwesche Adler" nehmen den Betrieb der "Äpplerbar" auf und bieten an den beiden Tagen typisch hessisch-schmackhaften Schoppe sowie "Handkäs mit Musik" an.

Für die bewährte musikalische Unterhaltung sorgt das Duo "TOP 2" rund um Ana Nickel und Karl Schauer, die bereits seit Beginn der Veranstaltungsreihe mit von der Partie sind. Besucher dürfen sich auf internationale Oldies, Schlager sowie aktuelle Charthits freuen.

Abgerundet wird das Weinfest mit einer von der heimischen Wirtschaft reichlich bestückten Tombola. Lose erhält man vor Ort zum Preis von 1,50 Euro, natürlich nur solange der Vorrat reicht.

Der Förderkreis Dillenburg e.V. weist darauf hin, dass der Hüttenplatz aufgrund des Weinfestes am Samstag und Sonntag (5. und 6. August) gänzlich für den Verkehr gesperrt ist.

Lassen Sie sich das 12. Dillenburger Weinfest in seiner gemütlichen Atmosphäre nicht entgehen! Der Förderkreis Dillenburg e.V. freut sich bereits heute auf Sie!


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet