Führerschein erweitert

FEUERWEHR Sieben Weilburger besuchen noch mal die Fahrschule

Den Feuerwehr-Führerschein frisch erworben haben sieben Feuerwehrleute, die sich hier mit Fahrlehrer, Wehrführer, Stadtbrandinspektor und dessen Stellvertreter freuen. (Foto: Feuerwehr)

Die Feuerwehrleute aus verschiedenen Wehren der Stadt Weilburg haben kürzlich den "Feuerwehr-Führerschein" erworben. Tobias Alt, Alexander Cromm, Claudia Dietz, Frederik Heider, Daniel Heimann, Andre Loos und Alexandra Tyl besuchten dafür noch einmal die Fahrschule.

Nach drei Monaten Ausbildung folgt zum Abschluss die Prüfung

Die Zusatzausbildung bieten die Einsatzabteilungen an, Interessierte können sich dafür anmelden. Hilfreich sei es, wenn möglichst viele Mitglieder der Feuerwehr über diesen "Feuerwehr-Führerschein" verfügen.

Die Leitung der kürzlich abgeschlossenen Ausbildung hatte Fahrlehrer Peter Halbig, der in Weilburg schon mehrfach Unterstützung bei der Führerschein-Ausbildung junger Wehrleute leistete, inne. Drei Monate lang gab es Unterricht mit Theorie und praktischen Fahrstunden, "und zwar deutlich mehr als vom Gesetzgeber gefordert", berichtete Stadtbrandinspektor Armin Heberling nach der Abschlussprüfung.

Auch für die Zukunft werden derlei Zusatzaus- und -fortbildungen erforderlich sein, ergänzte Heberling. Denn weitere technische Ausrüstungen mit dazu erforderlicher Nutzlast machen Einsatzfahrzeug der Feuerwehr schwerer, und zwar über die heute reichenden 7,5 Tonnen hinaus. Darauf will sich die Weilburger Feuerwehr einstellen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet