Fünf Generationen im gleichen Handwerk

Raumausstatter Handwerkskammer zeichnet Heuchelheimer Firma Gast für 125-jähriges Bestehen aus

Auszeichnung der Handwerkskammer Wiesbaden für den Raumausstatter-Handwerksbetrieb Gast für dessen 125-jähriges Geschäftsjubiläum: von links Gerhard Arnold, Uwe Bock, Dörte Gast, Rosemarie Gast und Wolfgang Gast. (Foto: Ewert)

Arnold berichtete von den Aktivitäten der Innung, zu denen auch stets das Bemühen um geeignete junge Leute gehört, die bereit sind, eine Lehre zu beginnen. Nach bestandener Prüfung und mit dem Gesellenbrief in der Tasche ist dann ein erster wichtiger Schritt auf der „nach oben offenen“ Karriereleiter im Handwerk getan. Im Rahmen der dualen Berufsausbildung ist neben den für den überwiegend praktischen Teil der Ausbildung zuständigen Handwerksbetrieben die Willy-Brandt-Kreisberufsschule (WBS) in Gießen Standort für den überwiegend theoretisch-schulischen Teil zuständig. Dort gehen RAumausstatterlehrlinge aus den Landkreisen Gießen, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Marburg-Biedenkopf, Vogelsberg und Wetterau zur Schule. In den Schulungsräumen der WBS findet am 21. Juni auch die Freisprechungsfeier der Gesellinnen und Gesellen unmittelbar im Anschluss an den praktischen Teil der Gesellenprüfung statt. Derzeit werden im Raumausstatter- und Sattlerhandwerk im Raum Mittelhessen 27 junge Menschen ausgebildet, acht im ersten, 14 im zweiten und fünf im dritten Lehrjahr.

Die Raumausstatter- und Sattler-Innung Gießen/Lahn-Dill ist im kommenden Jahr Gastgeber des Landesverbandstages Hessen des Gewerks in den Räumen des neuen Ernst Leitz Hotels in Wetzlar.

Aktuell lassen sich 27 junge Menschen im Handwerk der Raumausstatter ausbilden

Im Auftrag der Handwerkskammer Wiesbaden zeichnete Innungsobermeister Gerhard Arnold gemeinsam mit dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gießen, Uwe Bock, mit einem Jahr Verspätung den Heuchelheimer Raumausstatter-Handwerksbetrieb Gast für dessen 125-jähriges Bestehen aus.

Denn Karl Römer gründete das Familienunternehmen als Sattlerei im Juli 1892. Karl Albert Römer übernahm dann den Betrieb von seinem Schwiegervater. Und wiederum als Schwiegersohn hielt der Sattler- und Polsterermeister Heinrich Gast Einzug. Dessen Sohn Wolfgang Gast erwarb den Meistertitel in seinem Handwerk im Jahr 1969 und übernahm dann den väterlichen Betrieb 1973. Wolfgang Gast wurde Innungsobermeister und ist heute Ehrenobermeister der heimischen Raumausstatter und Sattler.

Dörte Gast, Tochter von Wolfgang und Rosemarie Gast, legte 1993 erfolgreich die Prüfung zur Raumausstatter-Meisterin ab und stand zwischen 1996 und 2006 gemeinsam mit ihrem Vater Wolfgang an der Spitze des Familienunternehmens. Seit 2007 steht Dörte Gast, die ebenfalls im Innungsvorstand und vor allem in der Lehrlingsausbildung engagiert ist, als Betriebsinhaberin in fünfter Generation in der Verantwortung. Ihre Arbeitsgebiet umfasst alle vier Bereiche des Raumausstatter-Handwerks: Dekorationen, Sicht- und Sonnenschutz, Fußboden und Polstern. (ew)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet