Für Auge, Ohr und Gaumen

KONZERT MGV Dautphe und Kunstkreis Mosaik laden ein

Freuen sich zusammen auf einen erlebnisreichen Konzertabend der Sinne: (von links) Philipp Gonglach, Bernd Schmidt und Roland Hartmann. (Foto: Valentin)

Ein Konzert alleine reiße heute kaum noch jemanden vom Hocker, stellt Bernd Schmidt, Vorsitzender des MGV Dautphe, fest. Deswegen hätten die Sänger überlegt, wie sie nicht nur eine größere Zahl Interessenten ansprechen, sondern den Besuchern auch noch einen erlebnisreichen Abend präsentieren können. Nachdem es in der Vergangenheit bereits eine gemeinsame Veranstaltung mit den Trachtentänzern gab, hat sich der Chor diesmal die Unterstützung des Kunstkreises Mosaik gesichert. Dabei sollen die Künstler die zu den Liedern des Chores passenden Bilder vorstellen und so für eine Symbiose aus Kunst und Musik sorgen. "Man kann auch sagen, dass der Betrachter durch die Lieder die Bilder auf ganz andere Weise auf sich wirken lassen kann", betont Schmidt.

Neben Augen und Ohren soll auch der Geschmackssinn angeregt werden. Verantwortlich dafür ist das Team des Bürgerhaus-Restaurants in Friedensdorf. Familie Savic wird für diesen Abend ein eigenes Menü für die Konzert-Besucher zubereiten, das in drei Gängen zwischen den Liedblöcken serviert wird. "Es wird Getränke und Speisen geben, die thematisch zu den Liedern und Bildern passen", erklärt Schmidt.

Dabei teilt sich das Konzert in drei Themenblöcke auf. Mit "Liebe und Wein" werden die Besucher auf den Genießerabend eingestimmt, "Natur und Wandern" soll die Schönheit der Schöpfung Gottes vermitteln und zum Abschluss steht die "Nacht" im Mittelpunkt.

"Die Besucher sollen sich die Bilder und Musik sozusagen auf der Zunge zergehen lassen", sagt auch Philipp Gonglach, der von dem neuen Konzept überzeugt ist.

Durch die Kombination werden neue Zielgruppen angesprochen

Durch die Kombination der drei Elemente würden auch Zielgruppen angesprochen, die zum Beispiel ein Konzert oder eine Ausstellung alleine nicht unbedingt besuchen würden, erklärt er. Natürlich könne dieses besondere Erlebnis nicht zu demselben Preis angeboten werden, der beispielsweise für ein einfaches Konzert erhoben würde, ergänzt Bernd Schmidt. Deswegen kosten die Eintrittskarten für diesen Abend 26 Euro pro Person. Darin ist das Drei-Gänge-Menü mit den passenden Getränken enthalten.

"Das ist immer noch wesentlich günstiger, als wenn man privat einen Abend in ein Restaurant essen geht", stellt Bernd Schmidt fest. Und das, obwohl in diesem Falle auch noch ein Unterhaltungsprogramm geboten werde.

Erhältlich sind die Karten für den künstlerisch-kulinarischen Abend im Vorverkauf im Bürgerhaus-Restaurant in Friedensdorf sowie in der Vinolade in Dautphe.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr im Bürgerhaus in Friedensdorf. Schmidt rechnet damit, dass der Abend gute drei Stunden dauern wird - schließlich soll ja in aller Ruhe gegessen und den Liedern gelauscht werden. Findet die neue Konzertform bei den Besuchern Anklang, kann er sich übrigens durchaus vorstellen, dass diese Premiere nicht die letzte Veranstaltung dieser Form in Dautphetal gewesen sein wird.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet