Gemeinde will in 
die Genossenschaft

Energie Parlament beschließt Nachrangdarlehen

Das Bad Endbacher Parlament hat den Beitritt der Gemeinde zur Energiegenossenschaft Lahn-Dill-Bergland beschlossen. (Foto: Valentin)

Ursprünglich hatte Bürgermeister Markus Schäfer (CDU) diese Entscheidung als Beschlussvorlage des Gemeindevorstandes vorgesehen. Kurz vor der Sitzung habe er sich jedoch mit den Fraktionsvorsitzenden verständigt, dass dies ein gemeinsamer Antrag aller Fraktionen sein sollte.

Der Beschluss sieht vor, dass die Gemeinde Bad Endbach bei der Energiegenossenschaft ein Nachrangdarlehen in Höhe von 100 000 Euro gewährt und Mitgliederanteile in Höhe von 10 000 Euro erwirbt. In beiden Fällen stammt das Geld jeweils zur Hälfte von der Gemeinde und dem Eigenbetrieb. Voraussetzung für diesen Beschluss sei natürlich, dass dieses Vorhaben durch die Kommunalaufsicht genehmigt werde, betonte Schäfer. Finanziert werden sollen die zusätzlichen Ausgaben durch Einsparungen bei den Baukosten des Windparks Hilsberg. Dort zeichne sich nämlich ab, dass die Baukosten günstiger ausfielen, als ursprünglich veranschlagt. (val)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet