Gesellen gemeinsam ausbilden

Wirtschaft  Gemeinde Dietzhölztal kooperiert mit Haigerer Betrieb

Ortstermin in Haiger (v.l.): Volkmar und Samuel Triesch, Ausbildungsleiter Matthias Reuschel, Azubi Manuel Heinrich und Dietzhölztals Bürgermeister Andreas Thomas. (Foto: Gemeinde Dietzhölztal)

Bereits seit mehreren Jahren gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Dietzhölztal und dem in der zweiten Generation geführten Handwerksbetrieb Triesch Fliesen-Design-Bäder in Haiger. Derzeit absolviert der Auszubildende Manuel Heinrich, der bei der Gemeinde den Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik erlernt, bei dem Handwerksbetrieb einen mehrere Monate dauernden Ausbildungsabschnitt, um berufsspezifische Tätigkeiten in der Praxis zu erlernen, die beim Bauhof der Gemeinde nicht so stark vertieft werden können.

Durch den guten Kontakt von Ausbildungsleiter und Meister Matthias Reuschel zu dem Kooperationsbetrieb in Haiger wurden in den vergangenen Jahren mehrfach Auszubildende der Gemeinde bei der Firma Triesch ergänzend ausgebildet.

Bürgermeister Andreas Thomas und Matthias Reuschel schauten ihrem Azubi kürzlich in Haiger über die Schulter, um sich persönlich ein Bild vom Stand der Ausbildung zu machen. Andreas Thomas dankte Geschäftsinhaber Volkmar Triesch für die Unterstützung und die Zusammenarbeit. Die Familien Triesch und Thomas sind sich im Übrigen nicht unbekannt: Die Elternhäuser der Väter von Volkmar Triesch und Andreas Thomas stehen in Flammersbach unmittelbar nebeneinander. Daraus hat sich über Generationen ein freundschaftliches Miteinander erhalten.

Das sich nun die Wege im Rahmen einer gemeinsamen Ausbildung junger Handwerksgesellen kreuzen, hat beide daher besonders gefreut.  (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet