Lesezeit für diesen Artikel (502 Wörter): 2 Minuten, 10 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Gorr verspricht "richtigen Fight"

TV Hüttenberg träumt gegen die Füchse Berlin von einem "goldenen Zähler"
Im Höhenflug: Die Berliner um  Ivan Nincevic  (r.) und   Torsten Laen (Mi.)  - hier gegen den Flensburger Tobias Karlsso

Die Truppe von der Spree musste schon unter der Woche ran. Das Topspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt entschieden die Berliner am Ende mit 33:30 zu ihren Gunsten. Dabei zeigte Starspieler Iker Romero erstmals seit seinem spektakulären Wechsel zu den Füchsen seine ganze Klasse. In der Hauptstadt hoffen nun alle, dass der spanische Ex-Weltmeister endlich in der Bundesliga angekommen ist. "Ich habe bisher in meiner Karriere das Glück gehabt, immer genau zur richtigen Zeit im richtigen Klub zu sein", so Romero. Trainer Dagur Sigurdsson sieht sein Team auf einem Leistungshoch. Gegen Flensburg habe seine Mannschaft "eine der bislang besten Vorstellungen abgeliefert. Ich bin sehr zufrieden." Auch die Auftritte in der europäischen Königsklasse zeigen das Riesenpotenzial der Füchse. Doch Geschäftsführer Bob Hanning warnt davor, die vermeintlich "kleinen" Gegner des Tagesgeschäfts in Liga eins auf die leichte Schulter zu nehmen. "Die Bundesliga ist unser Hauptgeschäft", sagt der Berliner Geschäftsführer.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Mehr aus TV Hüttenberg