"Guckelmühle" ist Ziel der Pilgerwanderung

KIRCHE Evangelische Kirchengemeinde Weyer hatte eingeladen

Viele Frauen und Männer nehmen am Pilgergottesdienst im Laubustal teil. (Foto: privat)

Eine große Gruppe versammelte sich auf der "Guckelmühle" im Laubustal zu dem Pilgergottesdienst. Die meisten Besucher waren zu Fuß zur "Guckelmühle" gepilgert - in mehreren Kleingruppen von Münster aus so­wie als stattliche Pilgergruppe von Weyer aus. Dort gab es einen temperamentvollen Gottesdienst mit Gemeindepfarrer Ulrich Finger. Musikalisch umrahmt wurde dieser Gottesdienst vom Kirch­enchor aus Weyer unter der Leitung von Nicole Ebel.

Die Geschichte vom "Vier­telland", die heute so aktuell ist wie vor knapp 50 Jahren, wurde vorgetragen. Spiegelte sie in den frühen 70er Jahren die Ideologien und Bedrohungen der Zeit des "Kalten Krieges", so verweist sie heute auf die Mauern in den Köpfen mancher Menschen, wenn sie "Fremden" begegnen. Zahlreiche freudige Begegnungen prägten den weiteren Tagesverlauf auf der "Guckelmühle". Für das leib­liche Wohl war gesorgt. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet