Halloween hinterlässtSchäden

So hantierten in Dalheim beim Süßigkeiten sammeln Kinder mit Spraydosen und Feuerzeug und schoben Müllcontainer vor Hauseingänge oder auf Straßen.

Zudem warfen sie Eier an Hauswände, wenn ihnen nicht geöffnet wurde oder die Angesprochenen, meist aus Unkenntnis über die Halloween-Gepflogenheiten oder wenn sie nichts aushändigen konnten. Das hat auch der Leuner Erich Heller erlebt. Jedes Jahr hätten er und seine Frau vorher für 20 Euro Süßigkeiten gekauft, aber dieses Mal seien dazu nicht gekommen. Dass deshalb ein Ei die Scheibe und sein Haus traf, empört ihn. "Das Fenster hätte auch kaputt gehen können", sagt er.

Anzeige

Für den unrühmlichen Höhepunkt des Halloweenabends sorgten Jugendliche in Niedergirmes. Sie warfen nicht nur Eier auf vorbeifahrende Autos, sondern schleuderten auch Bierflaschen auf die Fahrbahn. Bis zum Eintreffen der Polizeistreifen hatten die Täter bereits das Weite gesucht.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen: & (0 64 41) 91 80.. Nicht bieten lassen will sich die Aktionen auch Erich Heller. "Wir haben auch Streiche gemacht, aber es gibt Grenzen", sagt er und will die Schule besuchen, die neben den Eltern gefragt sei.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet