Heiße Hot Rods röhren

Pferdestärken Auch am Sonntag treffen sich Hot Rodder in Weilburg

Manches Gefährt gewährt tiefe Einblicke. (Foto: privat)

Mehr als 100 Rods aus ganz Deutschland und den europäischen Ländern werden erwartet. Interessierte können die Veranstaltung von 10 bis 15 Uhr besuchen.

Während dieser Zeit ist nämlich "Show and Shine" angesagt. Dann können die Rods auf dem Showground besichtigt werden. "Pinstriping Neil" kann bei der Arbeit über die Schultern geschaut werden.

Zudem kann eine Modellbauausstellung besichtigt werden.

Modellbauer zeigen ihre nahezu echt wirkenden Modelle und Dioramen. Auch viele Händler bieten passend zur Veranstaltung ihre Waren an.

Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. Das Festzelt und der Biergarten laden zum längeren gemütlichen Verweilen ein.

Auch nahezu echt wirkende Modellbauautos können bestaunt werden

Der Tageseintritt kostet fünf Euro pro Person. Kinder unter 14 Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Besucherparkplätze sind am Gelände ausreichend vorhanden. Hot Rods - meist amerikanische Autos vor dem Baujahr 1949 - sind leistungsstarke, spektakulär aussehende Fahrzeuge.

Sie sind optisch und leistungsmäßig modifiziert. Daher ist jeder Rod ein Unikat. Im Gegensatz zu vielen modernen Autos sieht jeder Rod anders aus und spiegelt die Individualität seines Besitzers wieder. Die Hot Rod-Fans sind weltweit organisiert. Die "German Street Rod Association" mit über 500 Mitgliedern ist die bundesweite Vereinigung der deutschen Hot Rodder. Weitere Informationen sind unter www.gsra.de erhältlich. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet