Ikea: IHK begrüßt Einigung

Wetzlar (red). Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lahn-Dill begrüßt es ausdrücklich, dass die Städte Wetzlar und Gießen den Konflikt um die IKEA-Ansiedlung beigelegt haben. Der Hauptgeschäftsführer der IHK, Andreas Tielmann: "Die Einigung der beiden Städte ist ein gutes Signal für Mittelhessen. Sie beweist, dass die im Regionalmanagement vereinbarte bessere Zusammenarbeit nicht nur ein Lippenbekenntnis ist. Überregional tätige Investoren erhalten die klare Botschaft, dass sie in ganz Mittelhessen mit abgestimmten und damit schnellen und unbürokratischen Genehmigungsentscheidungen rechnen können. Das ist ein Pfund, mit dem im Wettbewerb mit anderen Regionen gewuchert werden kann."

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet