In den Bergen das Baumstammtelefon ausprobiert

Wanderfreunde  Ausflug in das Allgäu beschert 40 Naturliebhabern eindrückliche Erlebnisse in den Bergen

Die Wanderfreunde Bottenhorn erkundeten vier Tage lang das Allgäu und absolvierten erlebnisreiche Touren. (Foto: Wanderfreunde Bottenhorn)

Bei schlechtem Wetter machte sich die Reisegruppe früh morgens auf den Weg gen Süden. Am Ziel in Fischen-Langenzwang im südlichen Oberallgäu, drei Kilometer von Oberstdorf entfernt, wurden die Bottenhorner Wanderfreunde dann mit strahlendem Sonnenschein empfangen. Nach einer Erfrischung im Hotel ging es sogleich auf eine erste kleine Wanderung rund um Fischen.

Am nächsten Morgen fuhr die Gruppe mit der Söllereckbahn hinauf bis zur Bergstation auf 1358 Metern. Von dort wanderten die Teilnehmer auf dem Naturerlebnisweg zum Teil auf Holzstegen durch das Hühnermoor zur Hochleite.

Tolle Wanderungen und viel Unterhaltung

„Auf dem Weg dorthin wurden zahlreiche Stationen passiert, an denen man das Baumstammtelefon ausprobieren, den Klang verschiedener Holzarten feststellen oder gar den Schwarzspecht hämmern sehen konnte“, berichtete Erwin Becker.

Nach einer Brotzeit auf der Hochleite ging es weiter zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze eine der größten Skiflugschanzen der Welt mit einem Schanzenrekord von 238,5 Metern – und von dort zum Freibergsee bis nach Oberstdorf.

Den nächsten Tagesausflug nahmen die Wanderer mit der Fellhornbahn in Angriff. Von der Bergstation ging es für einige Naturfreunde zunächst bis zum Gipfelkreuz. Anschließend marschierte die Gruppe auf dem Zwei-Länder-Panoramaweg über die Bierenwang-Alpe zur Mittelstation und von dort wieder ins Tal. „Am Nachmittag fuhren wir noch mit der Bergbahn zum Gipfel des Nebelhorns, um die herrliche Aussicht bei bestem Wetter und zwei Grad zu genießen“, erzählte Becker.

Am letzten Tag stand eine erlebnisreiche Wanderung durch das wild-romantische Oytal auf dem Programm. Die Tour endete im Berggasthaus, wo die Ausflügler mit Musik, Witzen und Jodlern bestens unterhalten wurden. Mit drei Pferdeplanwagen ging es zurück nach Oberstdorf.

Anschließend traten die Wanderfreunde die achtstündige Heimreise nach Bottenhorn an. (mi)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet