In den Ferien mit Blaulicht unterwegs

Aimee war sehr stolz einmal auf einem großen Polizeimotorrad Platz zu nehmen. Fotos alle privat

Die Ferienpasskinder hatten die Möglichkeit mit dem Verein Pro Polizei einmal hinter die Kulissen der Polizei zu schauen.

Gemeinsam konnten köstliche Hot-Dogs verspeist werden. Fritz Pfisterer, Vorsitzender des Vereins Pro Polizei, hatte eine Besichtigung im Dillenburger Polizeigebäude für die Kinder organisiert.

Bild 1 von 3

Mit Pro Polizei Dillenburg e.V. konnten die Kinder aus Dillenburg und am nächsten Tag aus Haiger einen Tag bei der Polizei reinschnuppern. Nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden Fritz Pfisterer von Pro Polizei Dillenburg e.V. und des stellvertretenden Dienststellenleiters Polizeihauptkommissar Zimmermann, wurde den Kindern in einer Präsentation die Polizei ihrer Stadt näher gebracht. In einem spannenden Film über die Polizeiarbeit wurden Einblicke, von der Wasserschutzpolizei über die Tätigkeit des Streifendienstes bis hin zu einem SEK-Einsatz vermittelt. Auch bei der Besichtigung des Gebäudes haben die Kinder viel gesehen. Besondere Aufmerksamkeit forderte die Telekommunikations- und EDV-Technik auf der Wache, wo neben vielen Überwachungsmonitoren und Bildschirmen auch ständig Telefon- und Funkgespräche geführt wurden. Aber auch die Gewahrsamszellen fanden die Kinder ganz aufregend. " Hier ist es aber nicht gemütlich!" war einer der Kommentare beim Anblick der gekachelten Zellenräume mit der schweren Stahltür. Dass ein Streifenwagen mehr ist als ein Auto, erlebten die Kinder hautnah bei Blaulicht, Martinshorn, Anhaltesignalgeber und Funkgerät. Stolz präsentierte sich jedes einzelne Kind im Anschluss bei dem Foto auf einem Polizeimotorrad. Zum Abschluss des Rundganges wurden auch noch von allen Kindern die Fingerabdrücke genommen und auf einer Urkunde verewigt, die die die kleinen Besucher von Pro Polizei als Geschenk mit nach Hause bekamen. Nach so vielen interessanten Erlebnissen spendierte der Verein Pro Polizei Dillenburg e.V., der sich für ein gutes Verhältnis zwischen Bürgern und Polizei einsetzt, noch Hot Dogs und kühle Getränke. Als Andenken nahmen die Kinder nicht nur viele gute Eindrücke, sondern auch jeweils eine Urkunde mit Fingerabdruck, eine Foto auf dem Polizeimotorrad und einen eigenen Kinderpolizeiausweis mit nach Hause. Für viele Kinder stand am Ende des Tages fest: - Ich werde Polizist/in-! (Text: Alex Glunz)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet