Infostand zu Epilepsie

Foto (v. l. n. r.): Bürgermeister Michael Lotz, Birgit Claas von der Selbsthilfegruppe Dillenburg, Wolfgang Walter von der Deutschen Epilepsievereinigung LV Hessen und Bernhard Brunst, Epilepsiefachberater DW Hochtaunus.

Dillenburg. Unter dem Motto "Epilepsie braucht Offenheit" luden am Samstag, 27. August, Mitwirkende der Selbsthilfegruppe, der Neurologie und der Epilepsieberatung am Info-Pavillon des Diakonischen Werks Hochtaunus auf dem Wilhelmsplatz zum Gespräch ein. Bürgermeister Michael Lotz eröffnete die von einer interessierten Bevölkerung gut angenommene Veranstaltung.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet