Lesezeit für diesen Artikel (217 Wörter): 56 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Intercity hält wieder in Wetzlar

Wetzlar. Einen schicken Bahnhof gibt es seit dem Hessentag - jetzt bekommt Wetzlar auch ein paar schicke Züge: Die Deutsche Bahn plant, ab 2019 wieder den Intercity (IC) in der Domstadt halten zu lassen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Es waere ein weiterer "Rueckschritt", wenn die Verkehrsministerien der Laender dem Schienenverkehr mindestens so viel Aufmerksamkeit gönnten wie der Straße. Dazu gehört auch, Streckenverlaeufe über Landesgrenzen hinweg mehr
gemeinsam zu betreiben, so dass Umsteigen an den "Grenzbahnhoefen" wie Limburg oder Siegen überflüssig ist. Das Gleiche gilt für durchgehende Verbindungen, z.B. die Verknuepfung der Lahntalbahn mit der Vogelsbergbahn, die bisher unter zwei Verbindungsnummern geführt werden. Touristisch könnte diese Verbindung um die Moselbahn zur "Domroute" Trier-Limburg-Fulda erweitert werden.
Auch die Taunusbahn, deren Abschnitt Hasselborn-Brandoberndorf wegen der Kosten für die Ertuechtigung des Tunnels am Jaegerhaus in Frage gestellt wird, gehört zu den Strecken mit kreisübergreifender Zustaendigkeit. Man erinnere sich an die Skepsis bei der Neueroeffnung des Streckenabschnitts im LahnDill-Kreis, die binnen Kurzem verflog. Hier gäbe es zusaetzliche Nutzung aus derzeit nicht reaktivierten Haltepunkten im Suedkreis.

Wolfgang Gerster, Braunfels.
Mehr aus Lokalnachrichten