Interessanter Schnuppervormittag für kleine Schulanfänger an er Goldbachschule in Frohnhausen

Viele Jungen und Mädchen hatten mit ihren Eltern die Gelegenheit genutzt den Schnuppertag der Goldbachschule zu besuchen. Foto: privat

Frohnhausen. Knapp 100 Schülerinnen und Schüler aus den benachbarten Grundschulen schnupperten mit Eltern und Lehrern in die verschiedenen Fachbereiche der Goldbachschule, machten Musik, backten leckere Waffeln und erhielten so erste Eindrücke von einer weiterführenden Schule. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Heiko Bickel übernahmen Schüler des Buddy-Projektes die Aufgabe, die Gäste in kleinen Gruppen in sechs verschiedene Workshops zu begleiten. Hier standen im Fachbereich Physik spannende naturwissenschaftliche Experimente auf dem Programm, in der Küche durften leckere Waffeln zubereitet und natürlich verzehrt werden. Im Bereich Musik konnten Keyboards und andere Instrumente gespielt werden. Im Französischunterricht überraschten die Grundschüler mit bereits guten Sprachkenntnissen und wurden über die Möglichkeiten des Fremdsprachenlernens an der Goldbachschule informiert. Das Umweltprojekt der Schule bot interessante Einblicke in die Natur. Darüber hinaus erkundeten die Gäste gemeinsam mit dem Schulleiter das Gebäude, wobei auch die Angebote im Ganztagsbereich vorgestellt wurden. 

Dank guter Organisation, engagierten Lehrkräften und kompetenten Schülern machte der Schnuppertag an der Goldbachschule allen Beteiligten und Gästen großen Spaß. Abschließend fasste  Heiko Bickel die Botschaft dieses Tages zusammen.

"Die Goldbachschule würde sich sehr freuen, viele dieser interessierten und aufgeweckten Schülerinnen und Schüler in die Jahrgangsstufe fünf im kommenden Schuljahr aufnehmen zu können." so das Fazit der Organisatoren.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet