Juckreiz beim Hund

TIERE Ursachen feststellen und behandeln
Dr. Heidi Bernauer-Münz. (Foto: Privat)

Hunde kratzen sich. Eine allergische Reaktion auf ein Futtermittel kann der Grund für den Juckreiz sein. (Foto: colourbox)

Bild 1 von 2

Auch eine Zecke kann stören, selbst wenn sie den Hund bereits verlassen hat und nur noch eine kleine rote Stelle zu sehen ist. Flöhe sorgen für wesentlich häufigere Kratzattacken und beglücken ihren Wirt ohne Behandlung intensiv und dauerhaft.

Ohrmilben sorgen für Juckreiz im Ohr und intensives Kratzen am Kopf. Auch Würmer, die friedlich unauffällig in ihrem Wirt leben, können Juckreiz verursachen. Dann kratzt sich der Hund bevorzugt und ausgiebig am Hinterteil.

Kratzen führt oft zu Verletzung

Als Ursache für Juckreiz kommen viele Quälgeister infrage. Diese finden zu allem Überfluss oft auch den Menschen spannend und nehmen zumindest eine Probe, Juckreiz inklusive. Würmer bleiben gerne länger.

Ein harmloser Anlass kann durch intensives Kratzen zu kleinen Verletzungen und einer anschließenden Hautinfektion führen, die schlecht abheilt und behandelt werden muss. Der Auslöser des Juckreizes muss natürlich auch beseitigt werden. Wurmkuren und Parasitenbehandlungen sind einfach zu verabreichen und sollten regelmäßig vorbeugend gegeben werden.

Eine weitere Ursache für Juckreiz sind Futtermittelunverträglichkeiten, die zunehmend häufiger bei Hunden festgestellt werden. Auf bestimmte Bestandteile des Futters reagiert der Hund allergisch und kratzt und kratzt und kratzt.

Sind alle möglichen Ursachen ausgeschlossen, bleibt eine "atopische Dermatitis" übrig. Verschiedene Medikamente können individuell unterschiedlich Linderung verschaffen. Eine dauerhafte Heilung ist zwar nicht zu erwarten, aber Hund und Besitzer können einigermaßen gut damit leben.

Manchmal kratzt sich ein Hund auch aus Unsicherheit. Dann könnte der Quälgeist vier, in den meisten Fällen aber zwei Beine haben. Ursache kann ein für den Hund unverständliches oder bedrohliches Verhalten sein. Kratzt sich der Hund öfter, hilft nachdenken und bei Bedarf professionelle Hilfe einholen, wie bei allen anderen Ursachen auch.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet