Jugendbläsertag für Kirchenmusiker aus Oberhessen

Heuchelheim Jugendbläsertag für Kirchenmusiker aus ganz Oberhessen in Heuchelheim: 117 Teilnehmer waren an Trompete, Posaune, Tuba und Tenorhorn im Einsatz. Im Gemeindehaus in der Schubertstraße, beiden Martinskirchen, der alten und der neuen, und in den Kellerräumen der neuen Martinskirche wurde zunächst geübt und geprobt. Dabei waren 20 Neulinge ab acht Jahren erstmals dabei. Zum Abschluss durfte der Nachwuchs sich an Stücken wie „Swinging Bear“ oder „Rondino“ beweisen. Das fast neun Stunden dauernde Seminar für Kirchenmusiker und Jungbläser wurde vom Landesposaunenwart Albert Wanner und elf Ausbildern geleitet. Die Gruppen wurden zunächst nach dem jeweiligen Leistungsstand eingeteilt. Als herausragender Klangkörper präsentierte sich das Jugend-Auswahlenensemble „Junior-Brass“. Das Ensemble bestand aus 19 Trompetern, zehn Posaunen, drei Tenorhörner und Euphonien, drei Tubas sowie einem Schlagzeug unter der Leitung von Albert Wanner. (vk/Foto: V. Köhler)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet