Jugendspielgemeinschaft wird erweitert

SPORTVEREIN Wacker Frohnhausen baut auf aktive Mitglieder / Sanierung des Rasenplatzes abgeschlossen

Vorsitzender Armin Burk (von links) dankte den treuen Mitgliedern Helmut Weber, Heinz Wetz, Erhard Preisig, Christian Immel sowie (vorne) Sven Weber, Holger Weiß und Gerhard Herrmann. (Foto: Lang)

Der sanierte Rasenplatz ist dank des Regens in einem optimalen Zustand, freute sich der Vorsitzende der Spielvereinigung. Gut bespielbar ist auch der Hartplatz, der vor allem in der kalten Jahreszeit für das Training und die Spiele genutzt werde. Die Flutlichtanlage dort funktioniert auch wieder. Zufrieden ist Burk auch mit der Photovoltaikanlage.

Zudem haben Helfer bei einem Arbeitseinsatz neue Sitzplätze geschaffen. Im Außenbereich wurde hinter dem Sportheim eine Hecke gepflanzt und es wurden einige Sträucher ersetzt. Verärgert ist der Verein über die Beschädigung der Tür zum Abstreuraum. Dort war der Schüssel eingesteckt und dann abgebrochen worden. Beheizt wird das Vereinsheim nun durch einen neuen Kachelofen.

Die ganz jungen Kicker bleiben im Ort

Im Jugendbereich gab es eine Veränderung: Nachdem in einzelnen Altersklassen Spieler fehlten und langjährige Jugendtrainer ausschieden, entschloss sich Wacker Frohnhausen, die Gemeinschaft mit der SG Mornshausen zu beenden und eine neue mit dem SC Gladenbach und der SG Mornshausen zu bilden. Dort treten Teams von der A- bis zur D-Jugend an. Die E- und F-Jugend sowie die Bambini werden von Wacker betreut. Neben Tobias Schulz wird Christoph Weber die E-Jugend trainieren.

Die erste Mannschaft belegte trotz einiger verletzter Spieler den fünften Tabellenplatz in der A-Liga. Insgesamt 20 Spieler nahmen am Trainingslager in Mastholde teil.

Als Kreisehrenamtssieger wurden Dominik Wagner (Jugend) und Matthias Schneider (Senioren) vom Hessischen Fußballverband für ihr vorbildliches Engagement geehrt. Burk blickte auch auf den Preisskat, die Kreisleistungsprüfung der Schiedsrichter, den Volkslauf und das Backhausfest zurück. Der Vorsitzende appellierte an Spieler, Trainer und Mitglieder, den Sportverein auch zukünftig zu unterstützen.

Geehrt wurden für 15-jährige Mitgliedschaft Jens Kurbatfinski, Henrik Lauer und Eric Lisiecki. Seit 25 Jahren sind Bernd Ammenhäuser, Matthias Schneider, Horst Herrmann und Hans Balzer dabei. Sven Weber, Holger Weiß und Gerhard Herrmann gehören seit 30 Jahren zum Verein. Geehrt wurden zudem Erhard Preisig, der nach einem Unfall die Fußballschuhe an den Nagel hängen musste, sowie Helmut Weber und Heinz Wetz, die schon vor einem halben Jahrhundert für die Spielvereinigung kickten.

Am 27.Oktober findet in der Kulturscheune ein Oktoberfest statt. Ausrichter ist Walter Jakowetz, als Organisator fungiert Wacker. (ila)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet