Julius Herrs Luftballon fliegt am weitesten

Julius Herr aus Nanzenbach siegte beim Ballonwettbewerb des Waldschwimmbads Oberscheld. Fast 140 km hatte sein Ballon zurückgelegt.

Oberscheld. Nur 10 Grad Außentemperatur sind wahrhaftig kein Schwimmbadwetter. Trotzdem war die Besucherterrasse im Waldschwimmbad Oberscheld am Pfingstmontag gut gefüllt. Bei Kaffee und Kuchen erfuhren die Gäste die Ergebnisse des Ballonwettbewerbs vom Jubiläum sowie das Ergebnis der Spendenaktion für den Zaun.

Erster Sieger im Ballonwettbewerb wurde Julius Herr aus Nanzenbach. Sein Ballon flog bis Schimberg und bewältigte eine Entfernung von 138,7 km. Er kann sich über eine Ballonfahrt mit dem Aquarena-Ballon freuen. Für die nächsten drei Plätze wurden Jahreskarten für das Waldschwimmbad als Preise vergeben. Der Ballon von Gisela Schmidt flog bis nach Wanfried (135,8 km), Gisselberg (113,4 km) erreichte der Ballon von Ursula Theiß und Maikel Hoof verzeichnete Spangenberg (103,9 km) als Landeort seines Ballons.

Besonders erfreut war der Vorsitzende des Fördervereins, Franz Kern, über das gute Ergebnis der Spendenaktion für die Zaunerneuerung. Insgesamt konnten dabei Spenden in Höhe von 9.565 Euro eingenommen werden. Die Zaunarbeiten konnten bis zur offiziellen Eröffnung der Saison bereits beendet werden. So bietet sich jetzt den Besuchern vom Parkplatz her, besonders im Bereich des Beach- Volleyballfeldes, ein schönerer Anblick. Die Servicebetriebe haben sich entschieden, als Dank für die Spendenaktion, für einen Spender eine Freifahrt im Aquarena - Ballon zu ermöglichen.

Der 5- jährige Max Conrad übernahm die Aufgabe aus der Vielzahl der Spendenabschnitte den Sieger zu ziehen. Die Ballonfahrt ging an Michel Strauß aus Oberscheld. Über Jahreskarten des Waldschwimmbad können sich noch Elvira Heinrich und Michael Fritz freuen. Die Spendengelder sind komplett für den Zaun verwendet, Mehrkosten werden zudem vom Förderverein übernommen. Der Förderverein bedankt sich herzlich bei allen Spendern und allen Helfern für die Förderung dieser Maßnahme.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet