Junge Union möchte mehr Angebote für Jugendliche

KLAUSUR Nachwuchspolitiker beraten über "Zukunftsland"

Breidenbach ist einer der großen Wirtschaftsstandorte im hessischen Hinterland. (Foto: Bleck)

Die Jung-Politiker der CDU stellten besonders Versorgungsengpässe in verschiedenen Bereichen fest. Vor diesem Hintergrund sei die Politik gefordert, positive Entwicklungen voranzutreiben.

Der aktuelle Ausbau des schnellen Internets diene als gutes Beispiel dafür, das Potenzial im Landkreis zu erkennen und zu fördern. Gleichwohl müsse auch nach dem Politikwechsel auf Kreisebene dafür gesorgt werden, die Bedürfnisse der ländlichen Gebiete, etwa gegenüber Marburg, ausreichend zu berücksichtigen, sagte der JU-Vorsitzende Lukas Platt.

Anzeige

Wirtschaftlich starke Region

Auch einen verstärkten Bedarf an bürgerschaftlichem Engagement stellten die Teilnehmer fest. So seien Vereine als klassisches Modell der Beteiligung am gesellschaftlichen Leben immer öfter von massiven Mitgliederrückgängen betroffen.

Diesem Trend muss durch das verstärkte Angebot für junge Menschen entgegengewirkt werden, waren sich die JU-Mitglieder einig. An dieser Stelle sei auch die Junge Union als einzige politische Interessenvertretung dieser Generation im Hinterland gefragt, machte Platt deutlich. Aufgabe der Jungen Union sei es, in Zukunft noch mehr junge Menschen für kommunalpolitische Themen zu begeistern und ihren Interessen durch die Mitarbeit in Parlamenten eine Stimme zu verleihen.

Insgesamt jedoch sehen die JU'ler einmütig das Hinterland - trotz gewisser Widrigkeiten wie des demografischen Wandels - auf einem guten Weg. Die Region sei gerade wirtschaftlich sehr gut für die Zukunft aufgestellt. Dieser Weg müsse nun weiterhin ausgebaut werden, um dem von einer Studie des Kreises prognostizierten Bevölkerungsrückgang von rund 15 Prozent bis 2050 wirkungsvoll entgegenzutreten.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet