Jutta Koch mit viel Applaus verabschiedet

WAHL Parlamentschef dankt Jutta Koch

Jutta Koch arbeitet seit 47 Jahren in der Stadtverwaltung. Bereits seit Mitte der 1970er Jahre mit Unterbrechung von 2002 bis 2014 war sie unter den Bürgermeistern Karl Waldschmidt, Siegfried Dellnitz, Klaus Bartnik und Peter Kremer immer in die parlamentarische Arbeit und den Sitzungsdienst eingebunden. Als Schriftführerin war sie für den Magistrat, die Stadtverordnetenversammlung und den Ältestenrat tätig.

„Bei der parlamentarischen Schriftführung handelt es sich um ein Ehrenamt, in das man von dem jeweiligen Gremium gewählt wird“, stellte Petri heraus. Nachdem Bürgermeister Kremer im Rathaus einige organisatorischen Umstrukturierungen vorgenommen hatte, ist Jutta Koch seit dem 1. Juli nicht mehr für die Hauptverwaltung und den Sitzungsdienst zuständig.

Sie leitet nun den Fachbereich I (Verwaltung für Soziales, Kulturelles und Kommunikation), zu dem auch das Standesamt gehört. Aufgrund des Wechsels legte die Oberamtsrätin nun ihr Amt als Schriftführerin nieder.

„Wertvolle Beraterin“

„Jutta Koch war in all den Jahren immer eine vertrauenswürdige, korrekte und zuverlässige Urkundsbeamtin sowie kompetente Ansprechpartnerin in allen kommunalrechtlichen und anderen juristischen Fragen“, lobte Petri. Zudem sei sie eine wichtige und wertvolle Beraterin der Stadtverordnetenvorsteher gewesen. Dafür dankte Petri ihr im Namen der Parlamentarier, die wiederum mit viel Applaus ihre Wertschätzung zum Ausdruck brachten.

Zur neuen Schriftführerin wählten die Abgeordneten anschließend einstimmig Nicole Köhl. Ihre Stellvertreter sind Bianka Möller-Balzer und Markus Koch. (mi)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet