Lesezeit für diesen Artikel (714 Wörter): 3 Minuten, 06 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

KV Hessen prüft Vorwürfe

ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST Landkreis klagt über mehr unnötige Notfalleinsätze

Limburg-Weilburg. Seit der Umstellung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) im vergangenen Sommer hat sich im Landkreis Limburg-Weilburg die Anzahl von Notfalleinsätzen erhöht, die nicht notwendig gewesen wären. Das sieht man zumindest beim Kreis so (das TAGEBLATT berichtete). Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KV) hat jetzt angekündigt, den Vorwürfen nachzugehen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Es sollte m.M. nach lieber mal die Anfahrtszeiten der Rettungsdienste zu den öffentlichen Einrichtungen und Jugendherbergen überprüft werden. Wir hatten zum wiederholten Male den Fall, dass nach abgesetzten Notruf der mehr
Rettungswagen nach 45 Minuten eintraf. 8 jähriges Kind mit akuter Atemnot und blauen Lippen und zweiter Fall Stark blutende Kopfverletzung nach einem knapp 3 Meter Sturz mit Bewusstlosigkeit. Nach Aussage der Sanitäter hatte die Leitstelle keine Blaulichtfreigabe erteilt.
Mehr aus Lokalnachrichten