Ketchup mit Kastanien entfernen

CHEMIKUM  Junge Forscher aus der Kindertagesstätte Mornshausen experimentieren

In weiße Kittel gehüllt und mit Schutzbrillen ausgestattet machen sich die jungen Forscher aus der Evangelischen Kindertagesstätte Mornshausen im Chemikum ans Werk. (Foto: privat)

„Herbstliche Experimente“ war der Ausflug der zukünftigen Schulkinder überschrieben. Ihr Ziel: das Mitmachlabor des Chemikums in Marburg. Hier können Menschen aller Altersgruppen durch Experimente und in Workshops die Naturwissenschaften hautnah erfahren.

„In den weißen Kitteln und mit den Schutzbrillen fühlten wir uns gleich wie richtige Forscher“, berichtet Erzieherin Christina Schmidt. Nach der freundlichen Begrüßung wurden die Mädchen und Jungen aus der Evangelischen Kindertagesstätte Mornshausen in drei Gruppen eingeteilt. Fachkundiges Personal begleitete den wissbegierigen Nachwuchs bei den weiteren Unternehmungen.

Anzeige

Bei einem Versuch mit einer Lampe und einem Globus erfuhren die Kinder, wie die verschiedenen Jahreszeiten zustande kommen. Sie untersuchten unter einem Mikroskop verschiedene Naturmaterialien aus dem Wald wie Moos, Rinde und Blätter. Außerdem lernten die jungen Forscher die Waschkraft von Kastanien kennen, mit denen sich sogar Ketchupflecken entfernen lassen.

Vitamingehalt von Obst bestimmt

Verschiedene Obst- und Gemüsesorten nahmen die Kinder ebenfalls genauer unter die Lupe. Mit Teststäbchen versuchten sie, deren Vitamingehalt zu bestimmen. Darüber hinaus experimentierten die Gruppen mit Maisstärke.

„Spannend war auch zu sehen, was im Herbst mit und in den Blättern passiert, wenn sie sich verfärben“, erzählt Erzieherin Janine Mankel.

Im Workshop gestaltete jedes Kind mit echten Blättern seine eigene Laterne, die die Mädchen und Jungen dann auch mit nach Hause nehmen durften.

„Es war ein sehr experimentierfreudiger Vormittag, der uns viel Spaß gemacht hat“, zieht Christina Schmidt ein rundum positives Fazit des Ausflugs. (mi)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet