"Kleine Stimmgabel" als großes Lob

Musik Schüler des Jugendorchester Westerwald qualifizieren sich mit Leistungsabzeichen

Prüfung bestanden (von l. hinten): Prüfer Sebastian Frühchel, Tristan Thielmann, Simon Hirth, Max Engelmann, Nils Becker, Helena Kroh, Hannah Krohn, vorne: Lisa Seitz, Frida Krüger, Sina Mink, Laura Rudersdorf und Musikpädagogin Heike Schlicht. (Foto: privat)

Die Prüfungsinhalte wurden in den vergangenen Monaten im regulären Unterrichten mit Musikpädagogin und Ausbilderin Heike Schlicht vermittelt. Ein Prüfer der Landesmusikjugend Hessen nahm die Prüfung ab. Bei dieser landesweit offiziellen musikalischen Prüfung in Theorie und Praxis können die kleinen Musiker ihre Fähigkeiten zeigen.

Es geht weiter: Bronze, Silber, Gold

Die theoretische Prüfung umfasst Grundlagen und Teilbereiche der Musiktheorie, in Rhythmik und Takt, Dynamik und Artikulation, Gehörbildung, Notenlehre und Intervalle.

Der praktische Prüfungsteil besteht aus dem Vortrag der ersten drei Tonleitern der jeweiligen Instrumentengruppe sowie einem Vortrag eines selbst gewählten Musikstückes.

Der Anforderungskatalog ist bereits sehr hoch gesteckt, sollen die Musikschüler doch auf weiterführende Lehrgänge in Bronze, Silber und Gold vorbereitet werden.

Die Leiterin der Mobilen Bläserschule (Kreismusikschule Oberlahn), Musikpädagogin Heike Schlicht, dankte allen Eltern für die Geduld und das Engagement, ihren Kindern diese Möglichkeiten zu bieten. Das Jugendorchester Westerwald ist ein Projektorchester, bestehend aus Nachwuchsmusikern des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Ellar und der Juniorband der Fritz Philippi Schule in Breitscheid. Gerne werden noch weitere junge Musiker zur Mitwirkung integriert.

Kontakt: Heike Schlicht, (0 64 76) 41 03 05. Öffentlich zu hören ist das Jugendorchester Westerwald am Mittwoch, 21. Juni, um 17 Uhr zur "féte de la musique" in Weilburg auf dem Marktplatz. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet