Knotenpunkt gesperrt

Der Knotenpunkt Frankfurter Straße/Franzenburg ist gesperrt.

Wetzlar (taf). Gesperrt ist seit Montag der Knotenpunkt Frankfurter Straße/Franzenburg in Wetzlar samt Rechtsabbiegespur von der Autobahn in Richtung Stadt. "Am Montag wurde gefräst, am Dienstag asphaltiert. Wir hoffen, dass wir im Laufe des Mittwochs die Straße wieder freigeben könnten", sagt Ulrich Erbe vom Tiefbauamt der Stadt Wetzlar. Kosten: rund 22 000 Euro. Die Verkehrslage sei am ersten Tag der Sperrung "entspannter als erwartet" gewesen, Beschwerden habe es keine gegeben. Wenn asphaltiert wird, müsse die Frankfurter Straße im Bereich der Baustelle komplett gesperrt werden - aber nur stundenweise. Der gesamte Verkehr wird in dieser Zeit über die Spilburg umgeleitet. Am Mittwoch wird auch in der Haarbachstraße gebaut, die Straße ist ab Philosophenweg bis Hausertorstraße gesperrt, kündigt Erbe an. Der Verkehr wird für drei Tage über Bergstraße und Frankfurter Straße umgeleitet. Anlieger können ihre Grundstücke anfahren.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet