Krankes Kind nur Tarnung?

Gießen/Lollar (red). Er hat alles richtig gemacht - findet die Polizei und lobt das Verhalten eines Mannes aus Lollar, dem am Montag gegen 13.30 Uhr ein dubioser Spendensammler auffiel. Der etwa 1,80 Meter große, 50 Jahre alte osteuropäisch aussehende Mann mit grauem Haar und Vollbart ging in einem Mehrfamilienhaus in Lollar von Tür zu Tür und gab an, Spenden für ein krankes Kind zu sammeln. Der Zeuge beobachtete den Sammler allerdings, wie er sich an einer Wohnungstür verdächtig zu schaffen machte, möglicherweise, um sie aufzubrechen. Sofort sprach er den unbekannten Mann an, welcher verdutzt auf die Spendensammlung hinwies und das Weite suchte. Die Polizei glaubt, dass der Unbekannte in Jeans, weißen Schuhen und mit brauner Jacke einbrechen wollte. Hinweise erbitten die Beamten unter Telefon: (06 41) 70 06 25 55.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet