Land gibt 2 Millionen für Herder

"Energieeffizienz ist einer der Schlüssel zum Erfolg der Energiewende. Wir wollen, dass die Städte, Gemeinden und Landkreise dabei eine Vorbildfunktion übernehmen", sagte Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch bei der Übergabe des Bescheids an Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz.

Dämmung und neue Fenster

Anzeige

Die Oberbürgermeisterin freute sich über die Zuwendung: "Damit kann die energetische Sanierung, die wir im Rahmen des Konjunkturprogramms begonnen haben, fortgesetzt werden. Am Ende werden wir die komplette Schule energetisch zukunftssicher gemacht und für die Schüler gute Bedingungen für ihren Schulalltag geschaffen haben." Zu den an der Herderschule vorgesehenen Maßnahmen zählen die Dämmung von Außenwänden und Flachdach, der Ersatz der Fenster durch Wärmeschutzfenster und -türen und der Austausch der Beleuchtung. Der Endenergiebedarf des Gebäudes sinkt dadurch auf ein Drittel. Wie der Minister erläuterte, stehen in diesem Jahr rund 17 Millionen Euro zur Verfügung, um Schulen, Kindergärten, Bürgerhäuser, Jugendzentren und Sportstätten energetisch zu modernisieren.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet
  • Im Einsatz für Taifun-Opfer
  • kasten_textbeine_innen_7auf7_k