Lumpenzug krönt Dorfjubiläum

Große und kleine Allendorfer geben zum Festausklang noch einmal alles
Anstrengend: Die Wachenbergstraße hinauf war kein Zuckerschlecken, aber schön, an so vielen Zuschauern vorbeizugehen.
Anstrengend: Die Wachenbergstraße hinauf war kein Zuckerschlecken, aber schön, an so vielen Zuschauern vorbeizugehen.

40 Motivwagen, Fußgruppen und Kapellen ziehen 90 Minuten lang durchs Dorf

Insgesamt 40 Zugnummern, darunter viele Motivwagen, waren in Allendorf unterwegs. Alle, egal ob auf Wagen oder zu Fuß, alle waren bester Stimmung, winkten, sangen, jubelten und wurden von den vielen Zuschauern begeistert empfangen und beklatscht.

Überall in der Wachenbergstraße und in den Straßen, durch die Wagen, Kutschen und Gruppen fuhren und gingen, drängten sich die Besucher.

Was ihnen alles während des Zugs geboten wurde, war eine farbenprächtige und fantasievolle Revue, die vor Ideenreichtum nur so strotzte. Aufwendig und witzig gestaltete Motivwagen, hier und da ein bisschen Kommunalpolitik und jede Menge bunte Kostüme flanierten an den Zuschauern vorbei. Für den ein und anderen gab es Erfrischungen - mal im Becher oder im kleinen Fläschchen, mal aus der Feuerwehrspritze oder einer Badewanne. Im Festzelt an der Mehrzweckhalle klang das Jubiläum fröhlich aus.

Eine Unterbrechung gab es allerdings: Der Rettungswagen musste gerufen werden, weil bei einem älteren Mann der Kreislauf bei den Sommertemperaturen nicht mitspielte.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus 223
  • Die Coverband "SKY" ließ es am Freitagabend im prall gefüllten Festzelt mächtig krachen und lodern. Die Musiker begeiste Mit Video: Auch Texaner gratulieren Allendorf