Madonnen-Lilie spät pflanzen

Die Madonnen-Lilie wird zum Sommerende gesetzt, im Mai blüht sie prächtig. (Foto: Warnecke/dpa-tmn)
90-016306
Gartengeräte mit Akku haben in den vergangenen Jahren einen großen Entwicklungssprung gemacht. (Foto: Koelnmesse Gmbh/dpa-tmn)
90-016333
90-016309
90-016313
Bild 1 von 6

Die Pflanze ist darüber hinaus erstaunlich unkompliziert in der Pflege. Am Sommerende können die Zwiebeln gepflanzt werden, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Kräftige und feste Zwiebeln wählen

Besonders wichtig für die Madonnen-Lilie ist der richtige Untergrund: Sie liebt nahrhafte, aber gut drainierte Böden. Diese können auch kalkhaltig und steinig sein. In schweren, nassen Böden hingegen geht sie ein. Am besten steht die Madonnen-Lilie in der vollen Sonne.

Beim Kauf der Zwiebeln rät der BDG, darauf zu achten, dass diese kräftig und fest sind. Gepflanzt werden sie für Blumenzwiebeln außergewöhnlich flach: Ihre Spitze sollte nur wenige Zentimeter unter der Bodenoberfläche sitzen.

Nach dem Pflanzen bildet die Lilie schnell eine üppige Blattrosette, die Hobbygärtner im Winter mit Reisig vor Nässe schützen sollten.

Im Mai können dann die prächtigen Blüten bewundert werden. (dpa/tmn)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet