Messeneuheiten brauchen Platz

Wittgensteiner Möbelhaus startet Inventurabverkauf

Das Team vom Wittgensteiner Möbelhaus braucht Platz in der Ausstellung, deshalb werden auch Küchen zu Schnäppchenpreisen abverkauft. (Foto: Gerhard)

Ein groß angelegter Küchen- und Möbel-Ausstellungsabverkauf geht in die Startphase. In der Ausstellung herrscht zurzeit reges Treiben. "Wir wollen im Vorfeld der im Januar stattfindenden Internationalen Möbelmesse in Köln Platz schaffen, damit wir unsere Ausstellung mit neuen Möbeln und Küchen bestücken können, um unseren Kunden die neuesten Trends präsentieren zu können. Dafür benötigen wir jetzt dringend Platz", teilte Geschäftsführer Oliver Fischer mit. Bereits in der vergangenen Woche war das Möbelhaus-Team bei der Verbandsmesse des Einkaufsverbands "Alliance" in Rheinbach bei Bonn und hat schon die ersten Trendmöbel eingekauft. "In Holz-Glas-Kombinationen, neue, haustierfreundliche Stoffe und Pastelltöne sind im Kommen", weiß Fischer.

Ausstellungsmöbel werden mit Preisnachlässen von bis zu 59 Prozent überlassen

Beim Inventurverkauf werden dem Kunden Ausstellungsmöbel und Musterküchen aller Art mit Preisnachlässen von bis zu 59 Prozent überlassen. Zusätzlich hat sich das Wittgensteiner Möbelhaus noch weitere Vorteile einfallen lassen. Sollte der Kunde wider Erwarten keine passenden, reduzierten Ausstellungsstücke finden, gibt es für die meisten Möbel eine zusätzliche Prämie auf alle Neubestellungen direkt auf den Kaufpreis gut geschrieben. Vieles ist noch vor Weihnachten lieferbar.

Das Wittgensteiner Möbelhaus öffnet übrigens auch immer am zweiten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr zum Schautag.

Kontakt: Wittgensteiner Möbelhaus, In der Stockwiese 45, 57334 Bad Laasphe, (0 27 52) 20 810, www.wittgensteiner-moebelhaus.de. (red/ge)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet