Mit Video: 3612 beim Brückenlauf

Neuer Starter-Rekord auf der 2000-Meter -Strecke
Jetzt geht's los: Als erste gingen die Jugendlichen auf den Rundkurs. 607 Teams waren für den Durchgang gemeldet (Fotos:
Jetzt geht's los: Als erste gingen die Jugendlichen auf den Rundkurs. 607 Teams waren für den Durchgang gemeldet (Fotos: K.Weber)
Dicht gedrängt standen die Zuschauer entlang der Laufstrecke.
Dicht gedrängt standen die Zuschauer entlang der Laufstrecke.
Bild 1 von 2

Von den 1204 gemeldeten Läuferteams waren es im ersten Durchgang bei den Kindern und Jugendlichen 607. Firmen und Vereine stellten 597, die zwei Stunden später auf die Runde gingen. Das natürlich nicht, ohne sich vorher ordentlich aufzuwärmen: Dehnübungen und Laufrunden im Stadion sollten die Muskulatur auf die 2000 Meter vorbereiten.

Pünktlich gab Sportdezernent, Bürgermeister Manfred Wagner, den Startschuss zunächst für die Kinder und Jugendlichen. Sie harrten geduldig, aber nervös hinter der Startlinie aus, bis der Schuss fiel. Dann gaben sie Gas, viele von ihnen liefen schnell los, mussten dann aber nach ein paar hundert Meter dem Anfangstempo Tribut zollen.

Dennoch ging es ehrgeizig bis ins Ziel - im Stadion und auch entlang der Strecke feuerten die Zuschauer die jungen Läufer ordentlich an. Überall standen Eltern, Verwandte und Freunde, applaudierten und jubelten.

Selbstverständlich wurden auch die begeistert angespornt, die sich die Strecke besser eingeteilt hatten. Sie absolvierten die Runde in nahezu gleich bleibender Geschwindigkeit, einige hatten sogar auf der Zielgeraden noch Reserven und zogen kurz vor dem Wechsel des Bändchens an einen Teamkollegen noch an dem ein und den anderen Läufer vorbei.

Eine Stunde dauerte der erste Durchgang. Dann war alles vorbei für die Kinder und Jugendlichen.

Stein-Schule schickte mit 330 Startern größte Schülergruppe an den Start

Die größte Schülergruppe stellte gestern Abend die Freiherr-vom-Stein-Schule. Sie schickte 110 Teams, also 330 Läufer auf die Runde. Die größte Vereinsgruppe kam von Fantastic Sports: 19 Mannschaften machten bei dem sportlichen Wettstreit mit.

Fantastic Sports hatte auch für den zweiten Durchgang als Verein die meisten Teams auf der Startliste. Elf gingen an den Start. 18 Teams liefen für die Firma Continental Automotive, die die größte Firmengruppe stellte und dem Projekt "Schwimmi - Das Schwimmlernprojekt" von vorneherein 270 Euro bescherte. Die Goethe-Schule Wetzlar hatte die meisten ins Rennen für den guten Zweck geschickt: 95 Teams waren im Stadion im Startraum. Die 1791 Läufer des zweiten Durchgangs mussten ebenfalls die 2000 Meter absolvieren. Am Ende zählte jede Runde, die geschafft war.

Die Ergebnisse des 13. Wetzlarer Brückenlaufs:

Schüler, Jahrgänge 2001 und jünger: 1. Grundschule Rechtenbach, 2. Grundschule Hochelheim, 3. August-Bebel-Schule. Schüler gesamt: 1. Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar, 2. Johannes-Gutenberg-Schule, 3. Freiherr-vom-Stein-Schule. Vereine, Jahrgänge 2001 und jünger: 1. Förderverein Grundschule Waldgirmes, 2. TV Wetzlar Fechten, 3. Familienzentrum Wetzlar. Vereine, Jahrgänge 1996 bis 2000: 1. Rudergesellschaft Wetzlar, 2. und 3. TV Wetzlar Schwimmen. Erwachsene: 1. Malermeister Christian Schmidt, 2. Familienkreis katholische Domgemeinde, 3. Freiherr-vom-Stein-Schule.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)